Der Podcast – Folge 17: Die kleine Welt der E-Motoren

In Folge 17 von Generation Strom – Der Podcast wird es wieder technisch. Wir erklären euch die wichtigsten Unterschiede und Eigenschaften der Elektromotoren, ohne die es schließlich nicht voran gehen würde. Zusätzlich gibt es diverse News und Updates zu Maingau Energie, dem Polestar 2, Elektro-Rollern und E-Kleinwagen. Jetzt in deinem Podcatcher und auf iTunes, Spotify und Co.!

Zum Inhalt der Folge 17:

News: Maingau Energie bleibt Ionity treu

Entgegen der aktuellen Gerüchte belässt Maingau Energie das Schnellladenetz von Ionity in seinem Roamingverbund von EinfachStromLaden (siehe auch Folge 4), wie der Stromanbieter auf Twitter klarstellt:

Auslöser der Gerüchte war ein Artikel des Magazins Edison, die auf die Änderungen inzwischen reagiert haben.

News: Polestar 2 offiziell bestellbar

Der Polestar 2 ist in Deutschland offiziell bestellbar. Der Preis startet bei 57.900 Euro, wobei der Umweltbonus in Höhe von 5.475 Euro (brutto) noch abgezogen werden kann. Wir sprachen bereits in Folge 1 über den Polestar 2, der damals noch auf dem Genfer Automobilsalon stand.

IMG_9405_edit

Die Auslieferungen sind ab Juni 2020 geplant, wobei zuerst Vorbesteller bedient werden, die schon 1.000 Euro angezahlt haben.

Die wichtigsten Daten:

  • 2 E-Maschinen
  • 300 kW Leistung
  • 660 Nm Drehmoment
  • 78 kWh Batteriekapazität
  • 470 km Reichweite nach WLTP
  • 4,7 s von 0 auf 100 km/h
  • 1.500 kg Anhängelast (1.100 Euro Aufpreis)
  • 405 Liter Kofferraum

IMG_9394

News: Tier Mobility übernimmt Coup

Die Elektro-Motorroller von Coup werden nach einigem Hin und Her nun vom E-Scooter-Anbieter Tier aus Berlin übernommen. Die Roller erweitern zunächst das Geschäftsgebiet in Berlin.

COUP-Roller

News: 20.000 Vorbestellungen für VW e-Up

Die Elektroauto-Drillinge des VW-Konzern (VW e-Up, Skoda Citigo e IV und Seat Mii Electric) verkaufen sich derzeit wie geschnitten Brot. VW verzeichnet bereits 20.000 Vorbestellungen. Der Seat ist für 2020 bereits ausverkauft.

News: e.Go mit Schwierigkeiten

Das Aachener E-Auto-Start-Up hat ein Insolvenzverfahren in Selbstverwaltung eingereicht und hofft weiter auf einen chinesischen Investor. Der weiterhin bestellbare e.Go Life 60 (Fahrbericht) verkauft sich nicht wie erhofft und die Produktion läuft seit Längerem nicht rund.

Der e.Go Life vor dem neuen Werk in Aachen.

Technikecke: Die kleine Welt der E-Motoren

Asynchronmaschine

Asynchronmaschine
Eine Skizze einer typischen Asynchronmaschine, wie sie zu Tausenden in der Industrie eingesetzt wird.
Audi Asynchronmaschine
Der äußere, stehende Teil der ASM ist der Stator, der sich drehende Teil der Rotor (innen). Am Stator sind die Kupferspulen (braun) gut zu erkennen, durch die das Magnetfeld erzeugt wird, durch das sich der Rotor dreht. Dabei ist die Frequenz des Rotors stets geringer als die Frequenz des Magnetfeldes. (Abbildung: Audi)

Synchronmaschine

bosch_smg180
Bei permanenterregten Synchronmaschinen läuft der Rotor mir der gleichen Fequenz wie das Magnetfeld des Stators vorgibt. Dafür wird eine aufwendige Regelung benötigt. (Foto: © EM-motive)

Vergleich der Motorvarianten

Vergleich_E-Maschinen
Vergleich der E-Maschinen. ASM: Asynchronmaschine, PSM: Permanenterregte Synchronmaschine, SSM: Stromerregte (fremderregte) Synchronmaschine. (Elektroautomobil, Ausgabe 05/2017)

EAM_LogoMehr Infos, Bilder und Neuheiten gibt’s in der aktuellen Ausgabe (02/2020) der Elektroautomobil, dem Magazin für Elektromobilität. Erhältlich im Zeitschriftenhandel und als e-Paper.

Stay tuned und viel Spaß beim Hören!

Den Podcast erhaltet ihr u.a. hier:

Wir freuen uns auch über jedes Feedback zum Podcast. Schickt uns dazu einfach eine E-Mail an generationstrom@gmail.com.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: