Der Podcast – Folge 19: Vehicle-to-Grid (V2G) und Vehicle-to-Home (V2H)

Es wäre doch zu schön, wenn man dem selbst erzeugten Solarstrom nicht nur die Batterie seines Elektroautos laden, sondern mit der im Fahrzeug gespeicherten Energie auch sein Haus versorgen könnte – in dem man die Stromzufuhr einfach umkehrt. An Vehicle-to-Grid und Vehicle-to-Home wird schon lange gearbeitet, aber so einfach ist es leider doch nicht. Wir haben uns daher für Folge 19 von Generation Strom – Der Podcast mit Bjoern Bergfelder einen Experten in die Sendung geholt, der uns über den Stand der Technologie aufgeklärt hat. Jetzt in deinem Podcatcher und auf iTunes, Spotify und Co.!

Zum Inhalt der Folge 19: Interview mit Bjoern Bergfelder zu Vehicle-to-Grid und Vehicle-to-Home

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Vehicle-to-Grid (V2G), Vehicle-to-Home (V2H) und Vehicle-to-Load (V2L). Bei V2G interargiert das Fahrzeug direkt mit dem Stromnetz, bei V2H lediglich mit dem Hausanschluss, man bleibt also „hinter“ dem Stromzähler, und bei V2L werden über längere Zeit größere Lasten durch das Elektroauto mit Strom versorgt.

20180827_133012
Das hier gezeigte Exemplar der V2H-Ladebox von Mitsubishi ist noch ein Prototyp.

 

Derzeit gibt es nur wenige Fahrzeuge, die V2H- oder V2G-fähig sind. Dazu zählen der Nissan Leaf und der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander über den CHAdeMO-Anschluss und bald auch der Honda e über eine CCS-Schnittstelle.

Sono_Sion2
Sono Sion: Alle Anschlüsse zum Laden und Entladen befinden sich unter der Frontklappe. Von links nach rechts: Typ-2-Anschluss und Schuko-Steckdose zum Entladen, CCS-Anschluss zum Laden.

Der Sono Sion soll über eine bi-direktionale Schnittstelle nicht nur elektrische Geräte betreiben, sogar andere E-Autos laden können.

Anbei noch einige Links zu Themen, die in der Folge genannt wurden:

EAM_LogoMehr Infos, Technik und Neuheiten gibt’s in der aktuellen Ausgabe (03/2020) der Elektroautomobil, dem Magazin für Elektromobilität. Erhältlich im Zeitschriftenhandel und als e-Paper.

Stay tuned und viel Spaß beim Hören!

Den Podcast erhaltet ihr u.a. hier:

Wir freuen uns auch über jedes Feedback zum Podcast. Schickt uns dazu einfach eine E-Mail an generationstrom@gmail.com.

2 Kommentare zu „Der Podcast – Folge 19: Vehicle-to-Grid (V2G) und Vehicle-to-Home (V2H)

Gib deinen ab

  1. Ein sehr interessanter Podcast, vielen Dank.
    Beim den kommenden ID. Charger Connect und ID. Charger Pro habe ich gelesen, dass auch der Standard ISO 151182 unterstützt werden wird.

    Es ist ja ein 11 kW AC Lader, wird dennoch damit ein bidirektionales Laden möglich gemacht?

    Viele Grüße,
    Marc

    P.S.: Ich habe den ID. Charger Pro bestellt und freue mich auf meine ID.3 ab Mitte September

    1. Hallo Marc,

      vielen Dank für dein Feedback! Der ID. Charger Connect wird kein bidirektionales Laden können. Das können derzeit nur DC-Wallboxen. Dazu haben wir in der aktuellen Ausgabe der Elektroautomobil (Ausgabe 04/2020) eine Übersicht erstellt. Diese liegen aber preislich im hohen vierstelligen Bereich.

      Viel Spaß mit deinem ID.3!

      Viele Grüße
      Marcus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: