Club der 100.000er – Teil 2

Bereits vor einiger Zeit hatte ich die Elektroautos vorgestellt, die bereits sechsstellige Verkaufszahlen aufweisen konnten. Nun tritt ein neues Mitglied diesem exklusiven Club bei und ein altes Mitglied verdoppelt.

BMW i3 knackt die 100.000

Das immer noch einzige Purpose-Design-Elektroauto aus Deutschland hat nun 4 Jahre nach Produktionsstart endlich diese wichtige Marke geknackt. Das Facelift wurde erst kürzlich bei der IAA vorgestellt und der sportlichere BMW i3s ist nun ebenfalls verfügbar.

Das Batterieupdate mit dem 94Ah-Akku hat sicherlich seinen Anteil dazu beigetragen, dass der i3 mit einer gewissen Konstanz zu den beliebtesten Elektroautos weltweit gehört. Ein weiterer Grund ist womöglich die Verfügbarkeit einer Variante mit Range-Extender (REX), welches Kunden mit Reichweiten-Angst eben jene nehmen soll.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich bin gespannt, wie viele BMW i3 noch folgen werden und ob es nächstes Jahr ein weiteres Batterieupdate geben wird. Entsprechende Gerüchte kursieren bereits.

Aber erst einmal: Herzlichen Glückwunsch an BMW zu diesem wichtigen Meilenstein!

PS: Wer sich nun für den BMW i3 interessiert, dem sei folgender, nicht ganz ernst gemeinter Praxistest von electrive.net nahegelegt 😉

Teslas Model S erreicht die 200.000er Marke

Just in diesen Tagen wird Tesla mit seinem Model S die 200.000er Marke übertreffen bzw. bereits übertroffen haben – legt man die offiziellen Quartalsberichte von Tesla zugrunde.

Damit ist neben dem Nissan Leaf der ersten Generation das Tesla Model S das zweite Elektrofahrzeug, welches über 200.000 Mal gebaut wurde. Dafür hat Tesla ziemlich genau fünf Jahre benötigt und die Messlatte somit weiter nach oben gehängt – immerhin reden wir hier über eine teure Luxuslimousine und nicht über einen Kleinwagen.

tesla_model_s
Das Tesla Model S wurde bereits über 200.000 Mal gebaut. (Foto: © Tesla, Inc.)

Somit geht ein Chapeau nach Palo Alto! Man darf gespannt sein, welches Luxus-Elektrofahrzeug in den folgenden Jahren ebenfalls die 100.00er-Marke knackt, schließlich kommen die „Tesla-Fighter“ von Mercedes, Audi, Porsche und Jaguar in den nächsten ein bis zwei Jahren auf den Markt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: